Centre de rééducation de l'Hôpital du Jura

B

Bandscheibenvorfall (Diskushernie)

Degeneratives Leiden der Zwischenwirbelscheibe nach Riss der äußeren Hülle  der Bandscheibe, des sogenannten  Faserrings. Durch die Öffnung im Faserring entweicht dann der gallertige Kern (Nucleus pulposus), der normalerweise im Zentrum der Bandscheibe sitzt, und dringt in den Spinalkanal ein,   wo er eine Nervenwurzel komprimieren kann, seltener sogar das Rückenmark, wenn der Bandscheibenbruch im Bereiche der Hals- oder der Brustwirbelsäule stattfindet. Die Kompression des Nervs kann einen Schmerz in seinem Einzugsgebiet verursachen oder seine Funktion beeinträchtigen und eine Störung der Sensibilität oder einen Kraftverlust nach sich ziehen. In 2/3 der Fälle heilen die durch eine Diskushernie entstandenen  Schmerzen und die neurologischen Ausfälle im Verlauf der zwei bis drei folgenden Monate ab, sodass weniger als ein Drittel der Diskushernien einen neurochirurgischen Eingriff rechtfertigen.

Diskushernie Copyright Rheumaliga Schweiz

Von vorne und oben angesehen. Hier im Bereiche der Hals- der Brust oder der oberen Lendenwirbelsäule, die noch Rückenmak enthalten (1). Der äussere Faserring (6) risst und lässt den gallertigen Kern (7) entweichen und eine Kompresion auf die umgebenden Nervenstreukturen ausèbben, insbesondere die austretende motorische Nervenwurzel (4) oder ebenfalls die gefühlempfindliche Hinterrwurzel (2), sogar den Nervenganlion bei dem des austretende Spinalnerv (5)ausgebildet wird. Hingegen bleibt der betroffene Wirbelkörper (8) mindestens anfänglich unverändert. (Bild von Wikipedia)

Belastungstraining

Einige Tage Bettruhe oder ein chirurgischer Eingriff können schon bald die Funktionsfähigkeit Ihres Bewegungsapparates, insbesondere die Muskeltätigkeit, beeinträchtigen und sich durch Mangel an Kraft und Sicherheit bemerkbar machen.  Mit einem angepassten Training wird es Ihnen dann wieder möglich, die nötige Sicherheit der Bewegung wiederzuerlangen. Eine Trainingssitzung läuft in 3 Phasen ab. Nach einer Aufwärmphase, z. B. auf dem Fahrradergometer, auf einem Stepper oder auf einem MOTOmed-Gerät findet das intensive Training statt, bei dem stärkere Anstrengungen verlangt werden. Dabei werden Ihre Muskelkraft und Ihre Ausdauer erhöht. Bei Bedarf wird dabei die Pulsfrequenz überwacht. Zuletzt folgt die Erholungsphase, während welcher sich Ihr Körper allmählich wieder auf eine Ruhestufe einstellt. 

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.